Wir haben wieder geöffnet

Endlich dürfen alle Kinder wieder kommen (Foto: Tanja Elm)

01.07.2020 - Seit heute dürfen wieder alle gesunden Kinder die Kita besuchen. Wir freuen uns, alle wieder zu sehen.

In den letzten Monaten konnten viele Kinder wegen der coronabedingten Schließungen nicht in die Kita kommen. Über Telefon und Internet haben wir versucht in Kontakt zu bleiben. Aber jetzt können wir uns endlich wieder sehen.

Ab dem 01. Juli gilt in bayerischen Kitas ein "eingeschränkter Regelbetrieb". Damit sind verschiedene Hygienevorschriften verbunden.

Nur gesunde Kinder dürfen kommen

Alle Kinder dürfen nun wieder regulär die Kita besuchen, sofern sie 

  • keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen bzw. seit dem Kontakt mindestens 14 Tage vergangen sind und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Kinder mit Krankheitssymptomen betreuen dürfen (dazu zählen auch ausdrücklich geringfügige Symptome wie Schnupfen). Falls während der Betreuungszeit Krankheitssympome beim Kind auftreten, müssen wir Sie verständigen, damit Sie das Kind umgehend abholen.

Kinder mit chronischen Erkrankungen, bei denen die Ursache der Krankheitssymptome geklärt ist (z.B. Heuschnupfen, Asthma), können die Einrichtungen besuchen.

Wir dürfen auch keine Kinder betreuen, wenn Familienangehörige Krankheitszeichen zeigen oder in Quarantäne sind. Bitte informieren Sie uns gegebenenfalls.

Quarantänemaßnahmen können z.B. dann vorliegen, wenn das Kind sich in den letzten 14 Tagen in einem Land aufgehalten hat, in dem es viele Infizierte gibt (siehe auch Homepage des RKI).

Maßnahmen zur Senkung des Ansteckungsrisikos

Wir setzen in unserer Kita Maßnahmen zur Senkung des Ansteckungsrisikos um. Dazu gehören z.B.

  • persönliche Hygienemaßnahmen des pädagogischen Personals,
  • die regelmäßige Reinigung häufig berührter Flächen,
  • das Tragen von Mund-Nasen-Masken in ausgewählten Situationen,
  • die Bildung möglichst konstanter Gruppen,
  • ein Raumkonzept, welches die parallele Nutzung der gleichen Räume durch unterschiedliche Kindergruppen begrenzt,
  • eine häufige Betreuung im Freien,
  • häufiges Lüften unserer Räume und
  • möglichst wenig direkten körperlichen Kontakt.

Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir im Moment unser pädagogisches Angebot (z.B. Ausflüge, besondere Projekte) und unser organisatorisches Angebot (z.B. Öffnungszeiten, flexible Nutzung) an bestimmten Stellen einschränken müssen.

Sobald wir von staatlicher Seite die Möglichkeit sehen, werden wir mit Freude zum Vor-Corona-Kita-Alltag zurückkehren.

Sie können uns unterstützen, indem Sie in der Kita ebenfalls auf einige Hygienestandards achten.

Reduktion des Ansteckungsrisikos (1): Handhygiene

Unser pädagogisches Personal achtet darauf, dass die Kinder sich nach dem Betreten der Kita gründlich die Hände waschen. Wenn Sie als Eltern ebenfalls die Kita betreten müssen, bitten wir Sie, sich ebenfalls zunächst gründlich die Hände mit Seife zu waschen und darauf zu achten, möglichst die Hände aus dem Gesicht fernzuhalten.

Reduktion des Ansteckungsrisikos (2): Hustenetikette

Bitte auch die Hustenetikette einhalten:

  • Beim Husten und Niesen wegdrehen von anderen Personen
  • Einmaltaschentücher auch zum Husten und Niesen verwenden
  • Alternativ: Niesen oder Husten in die Ellenbeuge

Reduktion des Ansteckungsrisikos (3): Abstand halten

Bitte halten Sie soweit möglich mindestens 1,5 Meter Abstand zu dem pädagogischen Personal und zu anderen Kindern.

Reduktion des Ansteckungsrisikos (4): Masken

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Sie in bestimmten Situationen bitten, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Links