Friedhofscafé

Eine Gruppe Menschen steht neben und hinter einem Café-Wagen mit Sonnenschirm und Kuchen

Das ehrenamtliche Team vom Friedhofs-Café und FZF-Projektleiter Leander Wirth (rechts) mit dem mobilen Café-Fahrrad (Foto: Tanja Elm)

Das Friedhofscafé des FZF bietet einsamen und trauernden Menschen die Möglichkeit, bei ihrem Friedhofsbesuch in Kontakt und Austausch mit Gleichgesinnten zu kommen.

Die Gemeinschaft mit anderen Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation kann helfen, Trauer zu bewältigen und wieder ins Leben zurückzufinden. Aus diesem Grund kann es Angehörigen gut tun, bei ihrem Besuch auf dem Friedhof mit anderen Besuchern ins Gespräch zu kommen.

Ein Ort zum Begegnen und Verweilen

Auf dem Städtischen Friedhof an der Erlanger Straße hat die Friedhofsverwaltung dafür ein schattiges und ruhig gelegenes Rondell zur Verfügung gestellt. Zwei große Bänke bieten den Besucherinnen und Besuchern Sitzgelegenheiten. Im Kontakt mit anderen Trauernden haben Betroffene die Möglichkeit, über die eigene Trauer zu sprechen oder sich einfach persönlich auszutauschen.

Aus Spendengeldern konnte ein schönes Café-Fahrrad erworben werden. Von Ehrenamtlichen selbst gebackener Kuchen und eine Tasse Kaffee können das Herz wärmen oder einfach zum Verweilen einladen.

Gemeinsam trauern und Kaffee trinken

Die Café-Nachmittage werden ab dem 07.07.2019 bei gutem Wetter immer sonntags von einer Gruppe Freiwilliger mit Unterstützung des hauptamtlichen FZF-Mitarbeiters Leander Wirth organisiert. Er kümmert sich auch um Schulung und Begleitung der Ehrenamtlichen.

Ins Leben gerufen hat das neue Projekt eine engagierte Planungsgruppe, bestehend aus der Seniorenbeauftragten Christiane Schmidt, der Vorsitzenden des Seniorenrats Inge Hartosch, dem Referenten für Altersfragen des Dekanats Fürth Rudolf Koch, Luise Kemmeter von der Seniorenstiftung Kemmeter, Brigitta Hildner vom Stadtteilprojekt Ronhof der Diakonie Fürth und vom Freiwilligen-Zentrum Fürth mit der Leiterin Ute Zimmer und dem Projektleiter Leander Wirth.

Freiwillige willkommen

Finanziert wird das Friedhofs-Café durch Spenden: Hauptsponsor des Projekts ist der Rotary-Club Fürth. Das Café-Fahrrad wurde von einem großzügigen Einzelspender finanziert. Weitere Unterstützer sind die Seniorenstiftung Kemmeter und Andere Zeiten e.V.

Wer Interesse hat, im ehrenamtlichen Team des Friedhofcafés mitzumachen - sei es sonntags vor Ort oder als Kuchenbäcker/in zuhause - kann sich jederzeit im Freiwilligen-Zentrum melden; Tel.: 0911 2174782, E-Mail: fzf@iska-nuernberg.de.